Doodle Hunderasse - Doodle Hund & Doodle Hunderassen

Doodle Hund ist ein Informationsportal zu allen Doodle Hunderassen, wie der Goldendoodle, Labradoodle, Cockapoo und vielen mehr. Zudem finden Sie hier Doodle Züchter mit Labradoodle Welpen und Goldendoodle Welpen in Deutschland und im Ausland. Informieren Sie sich hier über den neuen Hybridhund oder Designerhund und werden Sie zum Doodle Hund Fan.

Doodle Hunderasse

Eine tolle neue Doodle Hunderasse ist der Tibet Doodle, der aus einer Kreuzung zwischen einem reinrassigen Tibet Terrier und einem reinrassigen Pudel gezüchtet wird. Diese Tibet Terrier Pudelmischlinge zählen zu den neuen Doodle Hybridhunden, die auch in Deutschland immer beliebter werden.

Diese Fellnasen vereinen die liebevolle, verschmuste, etwas eigenwillige Art des Tibet Terriers mit der Intelligenz und Gelehrigkeit des Pudels. Tibetdoodle sind sehr sportlich und eignen sich deshalb am besten für sportliche Hundehalter.

Durch die Kreuzung mit dem Pudel ist es sehr wahrscheinlich, dass der Tibet Doodle kein Fell und keine Hautschuppen verliert. So können sich diese Vierbeiner gut für Allergiker eignen, trotzdem gibt es für diese Allergikerhunde keine Garantie. Es kann immer sein das Hunde Allergiker auf diese Doodlehunde reagieren.

Tibet Pudel Mischlinge gehören zu den Doodle Hunderassen, die genau wie die anderes Designerhunde oder Mischlingshunde, nicht vom FCI als eigenständige Hunderasse anerkannt wird.

Sollten Sie sich für einen Tibet Doodle Welpen entscheiden, dann werden Sie ein eigenständigen aufgeschlossenen, freundliches und liebevolles Familienmitglied bekommen, mit dem sie viel Freude haben werden.

Doodle Hunderasse - Tibet Doodle
Name Tibet Doodle
FCI Gruppe Pudel Mischling 
Gewicht zwischen 5 und 7 kg
Größe 28 cm bis 40 cm Schulterhöhe
Charakter intelligent, freundlich, neugierig, wachsam, gutmütig
Lebenserwartung 10 bis 15 Jahre
Haltung Wohnungshaltung möglich
Funktion Familienhund
Fellfarben grau, schwarz, weiß, silber, apricot, braun, gescheckt
Fell weiches, welliges bis lockiges Fell
Herkunft Tibet

Erscheinungsbild vom Tibet Doodle

Tibet Doodle werden aus einer Kreuzung zwischen Pudel und dem Tibet Terrier gezüchtet. So entstehen Tibet Doodle, die eine Größe haben, die sich etwa zwischen Maltipoo und Medium Labradoodle befindet. Im Schnitt erreichen Tibet Pudel Mixe eine Größe zwischen 28 cm bis 40 cm mit einem Gewicht von 5 bis 7 kg. Ihr Fell ist weich, wellig bis lockig. Fellfarben können zwischen grau, schwarz, weiß, silber, apricot, braun, gescheckt variieren.

Durch die Verpaarung dieser zwei nicht haarender Hunderassen, werden diese Doodle Hunde sehr wahrscheinlich auch nicht haaren und können für Allergiker geeignet sein. Tibet Doodle Welpen sind meistens flauschige, mit einem runden Gesicht und großen dunklen Augen. Durch ihr niedliches Aussehen und die ideale Größe zum mitnehmen, werden diese Pudel Mischlinge bei vielen Hundeliebhabern immer beliebter.

Tibet Doodle Temperament & Charakter

Tibet Doodles sind vom Charakter her sehr charmant, zutraulich, anhänglich, verspielt und verschmust. Sie sind sehr lebhaft, wachsam und können sich ihrem Rudel gut anpassen. Zudem sind Sie sind gerne mit ihrem Rudel zusammen und möchten nicht allzu viel allein gelassen werden.

Durch ihren liebenswürdigen, ausgeglichenen, anhänglichen Art eignen sie sich gut als Familienhunde, besonders mit Kinder kommen sie gut zurecht.

Wenn sich der Tibet Terrier mehr durchsetzt kann es sein das der Tibetdoodle, etwas sturer im Verhalten ist, trotzdem lassen sich diese Vierbeiner gut erziehen. Zudem sind Tibet Terrier Hütehunde und haben meistens kaum Jagdtrieb.

Durch ihre Kreuzung mit dem Pudel entstehen sehr intelligente Tibetdoodle Welpen, die recht schnell lernen. Um ihrer Intelligenz gerecht zu werden, sollten sie regelmäßig geistig beschäftigt werden bzw. man mit ihnen viel gespielt. Beide Hunderassen gelten als sensibel, sodass Sie mit liebevoller positiver Konsequenz erzogen werden sollten.

Sie eignen sich sowohl für die Haltung in der Wohnung als auch im Haus mit Garten. Wichtig ist das sie genügend Auslauf erhalten und nicht den ganzen Tag in der Wohnung liegen und sich langweilen. Deshalb sollte man auch bevor man sich einen Welpen ins Haus holt überlegen, ob man für ihn genügend Zeit und Beschäftigung bieten kann. Sollte er sich zu viel alleine gelassen fühlen, kann es sonst dazu führen, dass er schlechte Verhaltensweisen entwickelt.

Tibet Pudel Mischling sind lustige Gesellen, die sich gut für Hundeanfänger geeignet. Sie sind sanft gegenüber anderen Hunden und Haustieren, wenn sie dies von klein auf kennengelernt haben.

Wichtig ist das ihr Tibet Doodle Welpe von klein auf viele Geräusche und Situationen kennen lernen, um später zu einem sozialen Hund heranzuwachsen.

Der Sheepadoodle oder auch Bobbydoodle ist ein Pudel Mischlingshund, der aus einer Kreuzung zwischen den Hunderassen Bobtail und Pudel gezüchtet wird. Aus der Verpaarung entstehen kluge, verspielte und liebevolle Bobbydoodle Welpen, die die besten Eigenschaften beider Elterntiere vereinen.

Sie gehört zu den Doodle Hunderassen die zuerst in Amerika gezielt gezüchtet wurden. Dort sind sie unter den Namen Sheepadoodle, Sheep-a-poo, Sheeppoo, Sheepdoodle und Sheepdogpoo bekannt. In Deutschland findet man sie eher als Bobbydoodle, Booby Doodle oder Bobtail Pudel Mischling.

Sheepadoodles gehört zur Familie der Doodle Hunderassen und zählen deshalb nicht zu den reinrassigen Hunden. Sie gelten als Hypoallergen und können für Allergiker geeignet sein. Denn durch die Kreuzung beider Elterntiere kann es dazu kommen, das der Bobby Doodle kein Fell und keine Hautschuppen verliert.

Dies großen kuscheligen Teddybär Hund sind liebenswerte, bewegungsfreudige Vierbeiner, die sich großartige als Familienhunde eignen. Sollten Sie sich für einen Bobbydoodle Welpen entscheiden, dann werden Sie ein aufgeschlossenes, freundliches und liebevolles Familienmitglied bekommen, mit dem sie viel Freude haben werden.

Erscheinungsbild vom Shepadoodle

Sheepadoodles sind wunderschöne flauschige Vierbeiner mit einem kräftiger Körperbau und runden, breiten Kopfform und einer buschigen Rute. Mit seinen schönen hängenden Schlappohren und kleinen dunklen Augen hat er ein richtiges Teddybär aussehen.

Sein Mantel kann zwischen gerade und lockig variieren, je nachdem welches Elterntier, Pudel oder Bobtail, sich stärker durchgesetzt hat. Meistens haben sie Fellfarbe, die aus einer Mischung von schwarz und weiß bestehen, manche Exemplare können aber auch komplett schwarz, weiß, braun oder grau sein, was aber relativ selten vorkommt. Besonders süss und beliebt sind Shepadoodle Welpen wenn sie wie kleine Pandabären aussehen. Wie beim Goldendoodle wächst ihr Fell immer nur in die Länge, deshalb sollte man die Augen regelmäßig freischneiden um Augenentzündungen vorzubeugen.

Da es diese Doodle Hunderasse noch nicht sehr lange gibt kann man die Größe und das Gewicht nur ungefähr vorhersagen. Zudem hängt es davon ab mit welchem Pudel Großpudel, Kleinpudel oder Zwergpudel, der Bobtail gekreuzt wurde. Die meistens Sheepadoodle-Welpen entstehen aktuelle aus der Kreuzung mit einem Königspudel. Dies Vierbeine wiegen meistens zwischen 18 bis 30 kg und sind an der Schulter zwischen 40 bis 55 cm groß.

Medium Sheepadoodles, entstehen durch eine Züchtung von Kleinpudel und Bobtail. Sie haben meistens eine Schulterhöhe unter 51 cm mit einem Gewicht zwischen 11 bis 20 kg.

Boobydoodle sind in der Regel eine gute Wahl für Allergiker, da sie meistens kein Fell und keine Hautschuppen verlieren.

Eine liebenswerte neue Doodle Hunderasse ist der Havapoo, der aus einer Kreuzung zwischen einem reinrassigen Havaneser und einem reinrassigen Pudel gezüchtet wird. Diese Havaneser Pudelmischlinge zählen zu den neuen Doodle Hybridhunden. Ursprünglich stammen diese Vierbeiner aus der USA, wo sie zuallererst gezielt gekreuzt wurden. Aber auch in Deutschland werden sie immer bekannter und beliebter.

Bekannt sind sie auch unter dem Namen Poovanese. Sie zählen zu den sogenannten Allergikerhunde, da beide Elterntiere ein allergikerfreundliches Fell besitzen, dass sie meistens an die Havapoo Welpen weitergeben. 

Im Charakter vereinen diese Designerhunde die spielerische Unbekümmertheit des Pudels und die unerschrockene Robustheit des Hanvanesen. 

Aktuell sind Hybridrassen enorm gefragt. offiziell anerkannt sind sie in Deutschland jedoch noch nicht. In Amerika hingegen werden sie vom American Canine Hybrid Club (ACHC), dem Designer Dogs Kennel Club (DDKC), dem Dog Registry of America, Inc. (DRA), dem International Designer Canine Registry (IDCR) sowie dem Designer Breed Registry (DBR) anerkannt.

Sollten Sie sich für einen Havapoo Welpen entscheiden, dann werden Sie ein leicht trainierbaren, süßen und liebevolles Familienmitglied bekommen, mit dem sie viel Freude haben werden. Diese  teddyhaften Hunde sind zudem tolle Begleiter für Alt und Jung, ob Anfänger oder Hundeerfahren. Zudem sind sie gut verträglich mit anderen Haustieren und kommen gut mit Kindern zurecht.

Doodle Hunderasse - Havapoo
Name Havapoo, Poovanese
FCI Gruppe Pudel Mischling 
Gewicht zwischen 5 und 10 kg
Größe 30 cm Schulterhöhe
Charakter intelligent, freundlich, neugierig, wachsam, gutmütig
Lebenserwartung 10 bis 14 Jahre
Haltung Wohnungshaltung möglich, mittlere Bewegung
Funktion Familienhund
Fellfarben braun, grau, weiß, gescheckt oder schwarz
Fell welliges bis krauses mittellanges Fell
Herkunft USA

Aussehen vom Havapoo

Doodle Hunde haben kein festes Aussehen, so ist es auch beim Havapoo. Bei dieser Doodle Kreuzung kommt es darauf an, welches Elterntier sich mehr durchgesetzt hat. Je nachdem geht ihr Havapoo Welpe im Aussehen mehr in Richtung Pudel oder Havanese.

Generell haben Havapoos aber ein welliges bis krauses mittellanges Fell, das meistens Allergiker geeignet ist. Da sowohl der Pudel, als auch der Havanese allergikerfreundliches Fell haben. Allerdings gibt es keine Garantie, dass man nicht doch auf seinen Vierbeiner als Hundehaarallergiker reagiert. Vorteil dieses Fells ist, das es meistens gar nicht haart und das Fell keinen Eigengeruch entwickelt bzw. diese Doodle Hunde meistens ein besonders weiches Fell haben. Havapoo gibt es in den Farben braun, grau, weiß, gescheckt oder schwarz. Meistens haben Havapoos Schlappohren und eine Rute die über den Rücken gerollt, kurz und steil sein kann.

Havapoo Welpen sind niedliche kleine Fellknäule die bis zu 30 cm hoch werden und ein Gewicht zwischen 5 und 10 kg erlangen. Die endgültige Größe hängt stark vom Pudel-Erbe ab. Toypudel bzw. Zwergpudel sind sehr kleine Rassen. Kleinpudel können über 40 cm hoch werden, dementsprechend groß wird ihr Havanese Pudel Mischling.

Havapoo Temperament

Havanesern sind die Nationalhunde Kubas und für ihre Intelligenz und ihr Gehorsam bekannt. Pudel gibt es in drei Größe, sie gehören zu den intelligentesten Hund und sind sehr beliebt. Genauso wie beide Eltern Rassen ist der Havapoo intelligent, freundlich, neugierig, wachsam und gutmütig. Die Kombination aus seinen Eigenschaften und seiner spielerischen Natur, machen diese Havaneser Pudelmischung leicht zu trainieren. Besonders mit einem liebevollen, konsequenten und positiven Training, gepaart mit Leckerlies, gelangt man bei ihm schnell zum gewünschtem Erfolg.

Trotz ihrer Größe brauchen Havapoos tägliche Spaziergänge und angemessene Spieleinheiten. Generell haben sie aber ein mittleres Bewegungsmaß und eignen sich gut für Hundeänfänger und auch ältere Personen.

Poovanesen sind nicht aggressiv, werden aber melden wenn jemand versucht ihr Grundstück zu betreten oder vor der Tür steht. Wegen ihrer Größe kann man sie gut sowohl in der Wohnung, als auch in einem Haus halten, solange sie genug Bewegung erhalten, die aus Laufen und Spielen bestehen kann. Zudem kann man sie wegen ihrer Größe gut überall hin mitnehmen.

Gut wäre es wenn ihre Fellnase auch nicht den ganzen Tag alleine ist, es könnte sonst sein, dass ihr Vierbeiner das nicht verträgt und in ihrer Abwesenheit anfängt zu bellen bzw. ein unschönes Verhalten aus Langeweile heraus entwickelt. Denn Havapoos lieben es, Zeit mit ihrer Familie zu verbringen und möchten nicht den ganzen Tag alleine sein.

Wichtig ist es sie in jungen Jahren gut zu sozialisieren und ihnen viele ungewohnte Situationen zu zeigen, damit sie später umso entspannter darauf reagieren.

Charakter des Havapoo

Vom Charakter her ist der Havapoo ein freundlicher, fröhlicher, anhänglicher, nicht aggressiver Hund. Durch sein liebevolles und entspanntes Wesen eignen er sich gut für Familien mit Kindern und ältere Leute. Trotzdem kommt es darauf an welches Elterntier sich mehr durchgesetzt hat. Havanesern sind richtige Spaßmacher und äußerst lebendig. Pudel sind intelligent, ruhig und sehr verbunden mit ihrem Menschen.

Zudem gilt der Havapoodle als sehr umgänglich und leicht erziehbar, trotzdem sollte man ihn frühzeitig sozialisieren, um ihn weiterhin in diesen Charaktereigenschaften zu stärken.

Havapoo Welpen & Havapoo Züchter

Havapoo Welpen sind zuckersüß und werden gerne als neues Familienmitglied aufgenommen. Wichtig ist dabei sich einen Welpen bei einem seriösen Havadoodle Züchter zu kaufen. Denn bei einer verantwortungsvoll geplanten Fremdrassenverpaarung, kann das Risiko an Erbkrankheiten reduziert werden. Nur ein verantwortungsvoller Züchter kümmert sich darum, dass seine Elterntier ausführlich auf Erbkrankheiten getestet worden sind, um sicherzustellen, dass ihre Welpen keine genetischen Krankheiten erhalten. Zudem wird er Ihnen gerne das Gesundheitszeugnis der Elterntiere zeigen und kann Ihnen gut bei der Auswahl der Welpen helfen.

Havapoo Welpen sind bei der Abgabe noch relativ klein, deshalb sollte man sie gerade am Anfang nicht mit Kindern oder anderen Hunden alleine lassen. Nicht das sie aus versehen verletzt werden.

Der Doxiepoo ist eine Doodle Hunderasse, die aus einer Kreuzung von einem Dackel mit einem Zwergpudel gezielt gezüchtet wird. Auch bekannt unter dem Namen Dachdoodle, Doxiedoodle, Doxiepoodle, Dachshunddoodle,  Dackelpudel und Dachshundpoo.

Diese Vierbeiner sind nicht reinrassig wie ihre Dackel- oder Pudeleltern, sondern gehören zu den Hybrid Hunden bzw. Mischlingshunden. Im Aussehen können sie sich untereinander stark voneinander unterscheiden, es kann sein das sie den langen Körper des Dackels und das lockige Fell eines Pudels geerbt haben oder den Körper eines Pudels und das Fell eines Dackels. 

Genauso können sie sich im Temperament, Charakter und Aktivitätsniveau sehr unterschiedlich. Beide Elternteile sind intelligent, können aber etwas hartnäckig sein, insbesondere wenn sich der Dackelanteil durchgesetzt hat.

Generell sind Doxiepoos aber liebe loyale Vierbeiner, die sich gut für Familien mit und ohne Kinder eignen. Denn diese Designerhunde kommen gut mit Kindern zurecht. 

Durch ihre süße Erscheinung werden diese Fellnasen in Deutschland immer beliebter. Sollten Sie sich für einen Doxiepoo Welpen entscheiden, dann werden Sie ein entzückendes, liebevolles, verspieltes und intelligentes Familienmitglied bekommen, mit dem sie viel Freude haben werden.

Doodle Hunderasse - Doxiepoo
Name Doxiepoo, Dachdoodle, Doxiedoodle, Doxiepoodle, Dachshunddoodle, Dackelpudel, Dachshundpoo
FCI Gruppe Pudel Mischling 
Gewicht 2,5 bis 14 Kilogramm
Größe 20 bis 58 cm
Charakter liebevoll, intelligent und verspielt
Lebenserwartung 10-15 Jahre
Haltung Wohnungshaltung möglich, mittlere Bewegung
Funktion Familienhund
Fellfarben Weiß, Creme, Grau, Schwarz, Braun oder zwei oder mehrere dieser Farben
Fell lang, wellig, gelockt
Herkunft Frankreich, Deutschland

Erscheinungsbild vom Doxiepoo

Doxiedoodle gibt es in vielen verschiedenen Farben darunter Weiß, Creme, Grau, Schwarz, Braun oder zwei oder mehrere dieser Farben. Im Aussehen unterscheiden sich Doxiepoodle, je nachdem welches Elterntier, Dackel oder Pudel, sich mehr durchgesetzt hat. Genauso in der Fellart, hat sich der Dackel mehr durchgesetzt, wird das Fell kurz, grob und glatter sein und haaren. Sollte sich der Pudel durchgesetzt haben, wird ihr Doxiepoo Hund ein lockiges längeres Fell erhalten und wahrscheinlich nicht haaren. Zudem ist das Pudelhaar meistens allergikerfreundlich, es gibt aber keine Garantie dafür.

Dackel haben kurze, stämmige Beinen, Pudel dagegen stehen viel höher, auf schmalen Beinen. So kann  der Doxiepoo durch die Kreuzung entweder lange oder kurze Beine haben. Dasselbe gilt bei der Körperform, entweder sind ist lang wie beim Dackel oder kürzer wie beim Pudel.

Doxiedoodle haben einen runden Kopf, große dunkle Augen und eine dunkle Nase. Zudem haben sie meistens Schlappohren.

Größe & Gewicht eines Doxiepoo

Da Doxiepoos aus zwei unterschiedlich großen Hunderassen besteht, können Doxiepoo Welpen auch unterschiedlich groß werden. Meistens erlangen sie eine Größe zwischen 20 bis 58 cm und wiegen zwischen 2,5 bis 14 Kilogramm. Rüden sind meistens etwas größer und schwerer.

Häufig wird der Standard-Dackel mit dem Zwergpudel gezüchtet, was normalerweise dazu führt, dass der Doxiepoo ziemlich klein wird. Zwergpudel erreicht eine Höhe von bis zu 25 cm, der Kleinpudel kann bis zu 38 cm erreichen. Je nachdem, welcher Pudel zum Züchten genommen wird, kann es ein kleinerer oder größerer Doxiepoo werden.

Temperament & Charakter der Doxiepoo Hundes

Doodle Hunde wie der Doxiepoo sind dafür bekannt, liebevoll, intelligent und verspielt zu sein. Diese Fellnasen sind sehr menschenbezogen und möchten ihrem Besitzer gefallen. Sie sind energisch und brauchen trotz ihrer Größe ausreichend Bewegung. Wenn sie genug bewegt und beschäftigt werden eignen sie sich auch für die Wohnungshaltung. Wichtig dabei ist, dass die nicht zu viel alleine sind, denn sie möchten genau wie andere Fellnasen immer gerne bei ihrem Rudel dabei sein. Doxiepoos sind sehr intelligent und könnten sich sonst langweilen. Wenn sie sich zu viel allein gelassen fühlen, kann es passieren, das sie anfangen blödsinn zu machen.

Diese Vierbeiner sind wachsame Wachhunde, die dazu neigen viel zu bellen, daher sollte man ihnen frühzeitig beibringen, das Bellen zu reduzieren. Zudem sind diese Doodle durch den Dackelelternteil oft sehr stur. So kann sich das Training als schwieriger erweisen und man benötigt viel liebevolle Geduld und konsequente Ausdauer. Im Idealfall hat sich der Pudelanteil stärker im Charakter durchgesetzt und ihr Dackelpudel ist dadurch leichter zu trainieren. Sozialisierung ist in jungen Jahren sehr wichtig, damit der Doxiepoo keine Aggression gegenüber Fremden oder anderen Hunden entwickelt. Meistens hat der Doxiepoodle zudem ein Jagdverhalten, denn beide Elternrassen wurden in der Vergangenheit als Jagdhunde eingesetzt. Aus diesen Gründen ist der Doxiepoo kein Hund, der für Hundeanfänger empfohlen wird. 

Wenn sie in jungen Jahren an andere Artgenossen gewöhnt worden sind, kann man diese Doodlehunde auch mit anderen Haustieren zusammenhalten. Auch mit Kindern kommen sie gut zurecht, wenn diese etwas größer sind. Zudem können Dachshunddoodle in jeder Klimaregion gehalten werden. Bevorzugen aber immer wärmere Temperaturen.

Pflege der Doxiepoo

Je nachdem welches Fell ihr Doxiepoo Welpe erhält, so groß wird der Pflegeaufwand. Wenn das Fell nach dem Pudel kommt, lockig ist und nicht haart, wächst es in die Länge und muss regelmäßig gekämmt werden, damit es nicht verfilzt. Zudem muss das Fell ihres Liebling alle 8 Wochen geschnitten werden. Meist ist dieses lockige, nicht haarende Fell besser für Allergiker geeignet, es gibt aber keine Garantien das sich nicht doch eine Allergie entwickeln kann. Wenn das Fell nach ihrem Dackel Elternteil kommt, wird es ein kurzer wartungsarmer Mantel, der aber wahrscheinlich ausfällt.

Beim Bürsten sollten Sie dabei das Haar immer von den Augen wegkämmen, um zu verhindern, dass die Augen gereizt werden. Sollte das Fell um die Augen zu langen werden, ist es zu empfehlen dieses zu schneiden, um Augenentzündungen zu verhindern.

Zur Pflege gehört neben dem kämmen, das regelmäßige Putzen der Zähne um die Zahngesundheit zu erhalten und die Reinigung der Ohren, um Ohrenentzündungen zu vermeiden. Hinzukommt noch gelegentliches kürzen der Krallen, sollte sich ihr Vierbeiner die Krallen nicht genug selber auf dem Asphalt ablaufen. Ob die Krallen geschnitten werden müssen, erkennen Sie daran, dass ihr Hund beim Laufen z.B. auf Parkett klackert.

Gesundheit des Doxiepoo

Doxiepoo Hunde können genauso wie andere Hunderassen an verschiedenen Krankheiten erkranken. Meistens sind es aber durch die Mischung beider Hunderassen, sehr gesunde Mischlingshunde. 

Diese Designerhunde können an folgenden Gesundheitsproblemen der Elterntiere leiden: Dackel sind gefährdet für Hunde-Quetschkrankheiten, Augenprobleme, Hüftdysplasie, Bandscheibenerkrankungen, Harnwegsprobleme, Herzerkrankungen, Patellaluxation und Krampfanfälle. Zwergpudel sind ebenso anfällig für Patellaluxation, Diabetes, Epilepsie, Herzerkrankungen, Ohrenentzündungen, Hautproblemen und Verdauungsproblemen.

Um Krankheiten frühzeitig zu erkenne sind jährliche Kontrolluntersuchungen beim Tierarzt wichtig, so können gesundheitliche Probleme frühzeitig erkannt und behandelt werden. Zudem ist es wichtig einen Doxiepoo Welpen nur bei einem seriösen Doxiepoo Züchter zu kaufen, der seine Elterntiere auf Erbkrankheiten untersucht hat.

Lebenserwartung Doxiepoo

Wie die meisten kleinen Hunde sind auch Doxiedoodle robust. Sie haben eine Lebenserwartung von 10 bis zu 15 Jahren.

Doxiepoo Welpen & Doxiepoo Züchter

Dackelpoo Welpen entstehen durch die Kreuzung eines reinrassigen Pudels mit einem reinrassigen Dackel. Diese Mischlingshunde sind nicht weniger gesund als eine reinrassige Hunderassen. Wichtig ist nur einen Dackelpudel Welpen bei einem seriösen Doxiepoo Züchter zu kaufen, der die Elterntiere vor der Kreuzung auf Erbkrankheiten und Gesundheitsprobleme untersucht hat. Um sicherzustellen, dass Sie einen gesunden, lebhaften Welpen kaufen, überprüfen Sie immer die medizinischen Hintergründe beider Elterntiere. So können sie später auftretende Krankheiten bei ihrem Liebling reduzieren. Besonders Augenerkrankungen und Patellaluxation sind bei den Elterntieren häufige Krankheiten.

Wie alle Welpen sind Doxiepoo-Welpen unglaublich klein und sollten deshalb gerade am Anfang gut geschützt werden, damit sie sich nicht verletzten. Besonders wenn kleine Kinder mit diesen kleinen Welpen spielen ist Vorsicht geboten.

Um später einen sicheren aufgeschlossenen Hund zu erhalten ist es wichtig dass Sie ihren Dackelpoo Welpen frühzeitig sozialisieren. Er muss verschiedene Geräusche und Situationen kennenlernen. Frühzeitig Sozialisierung beim Doxiepoo Welpen führt zudem dazu, dass er sich auch wenn er älter ist gut mit anderen Artgenossen versteht. Wenn er dabei viele unterschiedliche Situationen kennen lernt, wird er mit der Zeit immer entspannter darauf reagieren.

Flatdoodle, auch bekannt als Floodle, ist ein noch nicht so bekannter Doodle Hund, der in Deutschland mittlerweile aber immer bekannter und beliebter wird. Diese wunderbaren Flatdoodle Welpen werden aus einer Kreuzung eines Pudels mit einem Flat-Coated Retriever gezüchtet. 

Durch die Kreuzung beider Hunderasse wird versucht, die besten Eigenschaften beider Elterntiere zu vereinen. Da es sich dabei aber um sogenannte Hybridhunde bzw. Mischlinge handelt, werden Flatdoodle nicht vom Zuchtverband, genauso wie der Labradoodle oder Goldendoodle, als eigenständige Hunderasse anerkannt.

Flat Doodle Hunde werden immer beliebter, da sie durch die Kreuzung mit dem Pudel, meistens nicht haaren. Zudem werden diese Fellnasen heutzutage gerne, wegen seiner liebevollen art, als Familienhunde gehalten. Aber auch als Jagd-, Schutz-, Rettungs- oder Assistenzhunde kann der Flat Doodle gut eingesetzt werden.

Erscheinungsbild von Flatdoodle

Flatdoodle können sehr unterschiedlich aussehen, da seine Erscheinung sehr davon abhängt welches Elterntier sich durchgesetzt hat. Der Mantel dieser Vierbeiner hängt dabei davon ab welches Elterntier sich stärker durchgesetzt hat. Sollte sich der Pudel mehr durchgesetzt haben, dann wird das Fell wellig bis lockig und ist meistens nicht haarend. Wenn sich aber der Flat-Coated Retriever durchgesetzt hat wird das Fell leicht wellig bis glatt. Bei diesen Flatdoodle Welpen ist die wahrscheinlichkeit höher, dass sie später Fell verlieren.

Fellfarben können verschieden sein, meistens sind diese Doodle Welpen aber braun bis schwarz.

Größe & Gewicht des Flatdoodle Hunden

Bei der Züchtung des Flatdoodles gibt es verschiedene Größen, je nachdem mit welcher Pudelgröße der Flat-Coated Retriever gekreuzt wurde. Bei der Kreuzung mit den Toypudel bzw. Zwergpudel, entstehen Mini Flatdoodle. Mit dem Kleinpudel, entstehen Medium Flatdoodle und mit dem Großpudel, Standard Flatdoodle.

Mini-Doodles erlangen meistens eine Schulterhöhe von 40-43cm mit einem Gewicht von 6 -10kg, Medium- Doodles eine Schulterhöhe von 54 bis 63 cm mit einem Gewicht von 22 – 35kg und Standard noch größer mit einem Gewicht von 28 - 38kg.

Verpaarungen beim Flatdoodle

Weitere Kreuzungen sind nach der direkten Verpaarung von Pudel und Float Coat Retriever, die Verpaarung von Flatdoodle mit Pudel zu einer F1B Generation oder sogar F2 Generation, Nachwuchs eines F1 und ein weiterer F1 Flatdoodle. 

Temperament & Charakter der Flatdoodle Hundes

Flat Coated und Pudel sind gutmütige, intelligente, aktiver, energische und sensible Hunderassen. Sie sind vom Wesen soziale freundliche, ausgeglichene Vierbeiner, die sich sowohl als Begleithund als auch Familienhund wunderbar eignen. Um diese Charaktereigenschaften zu unterstützen, ist es deshalb wichtig, dass Sie ihren Flatdoodle Welpe, frühzeitig sozialisieren.

Flatdoodle sind sehr intelligent und haben eine schnelle Auffassungsgabe. Sie lassen sich deshalb sehr gut trainieren, zudem lieben sie ihren Besitzer und möchten ihm gefallen. Um ihm den Spaß beim Training zu erhalten, sollten Sie ihn viel Loben und Belohnen, wenn ihr Welpe etwas richtig gemacht hat. Durch seine Charakter, eignet er sich auch ideal als Anfängerhund, wenn man sich zum ersten Mal eine Fellnase ins Haus holen möchte.

Wegen seiner Geduld und Sanftheit kann er zudem gut als Assistenzhunde eingesetzt werden. Aber auch als auch als Jagd-, Schutz- und Rettungshunde sind diese Doodle Tiere geeignet.

Ihren Flat Doodle Hund können Sie gut mit Hundesport beschäftigen, denn diese Tiere apportieren gerne, eignen sich gut für Gehorsamkeitstraining, Agility oder Dog Dancing. Neben dem Spazierengehen, kann man sie auch gut mit Joggen, Fahrrad fahren oder Schwimmen beschäftigen. Besonders bei wärmeren Temperaturen gehen die meisten von ihnen gerne ins Wasser, um sich Abzukühlen.

Eine ideale Haltung des Faltdoodles, ist im Haus oder in einer Wohnung mit Garten. Aber in einer Wohnung ohne Garten kann er auch gut gehalten werden, wenn er genügend Bewegung erhält und nicht zu viel alleine gelassen wird. Zuhause passt er dann gerne auf und warnt wenn jemand Fremdes sein Reich betreten möchte.

Pflege der Flatdoodle

Wie bei allen Doodle Hunden ist es wichtig, das Fell des Flatdoodles regelmäßig zu bürsten. Durch das nichthaarende Fell kommt es sonst zu Verfilzungen, die man nur mit rausschneiden oder runterscheren entfernen kann. Zudem muss sein Fell alle zwei Monate geschnitten werden.

Neben der Fellpflege ist die regelmäßige Reinigung der Ohren und das Zähneputzen wichtig. Doodle neigen sonst dazu, sich eine Ohrentzündung einzufangen. 

Sollte ihr Vierbeiner, wenig auf Asphalt laufen, müssen Sie ihm zudem regelmäßig die Kralle schneiden. 

Gesundheit des Flatdoodle

Wie auch bei anderen hybriden Hunderasse können Flatdoodle Hunde, erbliche Faktoren von ihren Eltern erhalten. Um diese zu reduzieren ist es deshalb wichtig einen Flatdoodle Welpen nur bei einem seriösen Züchter zu kaufen, der die Elterntiere vorab auf mögliche Gesundheitsprobleme untersucht hat.

Elterntiere wie der Pudel leiden häufig an Erkrankungen wie Hüftdysplasie, Talgadenitis, Morbus Cushing, Morbus Addison und Volvulus der Magenerweiterung. Flat Coated Retriever sind anfällig für Augenerkrankungen, sowie Epilepsie und Krebs.

Lebenserwartung Flatdoodle Hund

Flatdoodle werden im Durchschnitt 8 bis 12 Jahre alt.

Buchempfehlung

Buch zu Thema Doodle Hund

Zum Seitenanfang