Poochon - Doodle Hund & Doodle Hunderassen

Doodle Hund ist ein Informationsportal zu allen Doodle Hunderassen, wie der Goldendoodle, Labradoodle, Cockapoo und vielen mehr. Zudem finden Sie hier Doodle Züchter mit Labradoodle Welpen und Goldendoodle Welpen in Deutschland und im Ausland. Informieren Sie sich hier über den neuen Hybridhund oder Designerhund und werden Sie zum Doodle Hund Fan.

Der Poochon ist ein Mischlingshund, der aus einer Kreuzung der Hunderassen Zwergpudel, und Bichon Frise entstanden ist. Dieser Doodle Hund tauchte zum ersten Mal in den Neunzigern auf und ist seitdem ein beliebtes Haustier, denn Poochon Hunde sind hochintelligent, einfach zu trainieren und lernen schnell. 

Poochon Doodle Hunde werden auch Bichpoo, Bichon Poo, Bichoodle und Bichon Poodle genannt. Entstanden sind die ersten Poochon Hunde durch ein Kreuzungsprogramm in den späten 90 Jahren in Australien. Diese Doodle Rasse wurde damals entwickelt für Familien, die eine kleine Hunderasse wünschten der für Allergiker geeignet ist und wenig haart. Bichoodle eignen sich gut als Familienmitglieder und kommen besonders mit Kindern gut klar. Zudem kann man sie gut in der Wohnung halten. Noch schöner ist es natürlich für jeden Hund, wenn er das Glück hat, in einem Haus mit Garten aufzuwachsen.

Sein außergewöhnliches Temperamente, seine Robustheit und das nichthaarende Fell machen in auch in Deutschland zu einem immer beliebter werdenden Haustier.

Sollten Sie sich für diesen Doodle Hund entscheiden, dann werden Sie schnell feststellen, wie dieser kleine charmante lebenslustige Vierbeiner ihr Familienleben bereichert.

Aussehen des Poochons

Poochons können sehr unterschiedlich aussehen, da seine Erscheinung sehr davon abhängt welches Elterntier sich durchgesetzt hat. Einige Welpen haben in einem Wurf grobes mittel langes lockiges Fell und andere ein weiches lockeres Lockenfell. Ihre Farbe variieren von Creme, Tan und Aprikose. Selten findet man auch die Farben schwarz oder grau beim Poochon. Meistens ist sein Fell hypoallergen und fällt nicht aus, was zur Folge hat, das es immer weiter wächst und deshalb in regelmäßigen Abständen geschnitten werden muss.

Es kann vorkommen, dass der Poochon, wie ein Bichon Frise, eine kürzere Schnauze und kürzer Ohren als seine Elterntiere hat. Normalerweise erben er schöne runde und dunkel gefärbte Augen. Bichon Poo Nasen sind schwarz oder braun gefärbt. Der Hals des Poochon ist kurz mit gut angelegten Schultern und einer breiten Brust. Die Beine sind kräftig, muskulös und gerade. Sein Schwanz ist hoch angesetzt.

Charakter des Poochons

Gesellig und bezaubernd, kuschelig, schlaue und verspielt Fellnasen, die ihr Rudel lieben. So ist der Charakter des Poochon Hundes. 

Der Bichpoo braucht tagsüber seine Spaziergänge und zwischendurch ein paar aktive Spielstunden. Wenn Sie gerne mit Ihrem Hund spielen, ist dies möglicherweise die richtige Hundewahl für Sie. Poochons lieben es zu Schwimmen, was besonders an heißen Tagen gut als Abkühlung dient.

Obwohl sie arbeitende und jagende Hunde in ihrer Linie haben, haben sie meistens keinen sehr hohen Jagdinstinkt. Bälle holen sie trotzdem gerne.

Der Poochon lernt schnell und lieben es seinem Herrchen oder Frauchen zu gefallen. Nachteil von dem schnellen lernen ist, dass er genauso schnell schlechte Angewohnheiten wie gute Angewohnheiten lernen kann. Wichtig ist es deshalb ihn konsequent zu erziehen. Zudem eignet er sich gut für Hundesportarten wie Agility, Flyball, Tricks und Gehorsam.

Poochons können extrem lautstark bellen, was man ihnen aber frühzeitig im Welpenalter abgewöhnen kann. Natürliche Wachhunde sind sie aber nicht, obwohl sie gerne am Zaun bellen.

Sollten Sie sich für einen Poochon Welpen entscheiden, dann ist es wichtig vorher abzuklären wie viel ihr Vierbeiner alleine zu Hause sein muss, während Sie arbeiten. Denn er kann unter Trennungsangst leiden und sollte deshalb nicht zu viel alleine gelassen werden.

Sollte er allerdings nicht genug beschäftigt werden und viel alleine sein, kann es dazu kommen, dass er in Abwesenheit von Herrchen und Frauchen aus Langeweile anfängt zu bellen.

Temperament des Poochon

Lebhafte und hochintelligent sind Poochon Vierbeiner. Sie sind immer bemüht ihrem Herrchen oder Frauchen zu gefallen. Benötigen aber täglich ihre Spazier- oder Spielrunden. Durch ihre überdurchschnittliche Intelligenz, die sie besonders vom Pudel geerbt haben, brauchen sie auch regelmäßig Aufgaben für ihren Kopf.

Trotz ihres Temperaments sind sie unglaublich loyal und liebenswürdig. Zudem eignen sie sich gut sowohl für Hundeanfänger als auch für hundeerfahrene Personen. Auch mit Kinder vertragen sie sich gut und können wegen ihrer Größe gut mit Kleinkindern gehalten werden. Zudem verstehen sie sich gut mit anderen Haustieren, wenn sie langsam an diese herangeführt wurden.

Wichtig ist wenn Sie sich einen Poochon anschaffen, das Sie täglich genügend Zeit haben, um ihn ausreichend auszulasten. Sollte ihr Vierbeiner zu wenig ausgelastet werden und zu viel alleine sein, kann es vorkommen, dass er sich negative Verhaltensweisen zulegt. Durch ihre Intelligenz und Energie eignet sich der Poochon gut für einige Hundesportarten wie zum Beispiel Agility oder Trickdogging.

Trotz seiner Größe eignet sich der Poochon gut als Wachhund, der seinen Besitzer bei verdächtigen Geräuschen oder fremden Personen auf dem Grundstück schnell informieren wird.

Größe des Poochons

Durch die Kreuzung vom Toy Pudel mit dem Bichon Frise, kann man davon ausgehen, das diese Vierbeine nicht sonderlich groß werden. Die meisten Exemplare wiegen 3 bis 8 Kilo und haben eine Körpergröße von 23 bis 38 cm Schulterhöhe. Hündinnen sind meistens immer etwas kleiner und zierlicher als Rüden. 

Poochon Züchter & Welpen

Poochon Welpen entstehen durch eine Kreuzung zwischen einem reinrassigen Bichon Frise und einem reinrassigen Zwergpudel. Momentan werden Poochons nicht als eigenständige Hunderasse anerkannt. Aber sie sind beim Designer Dogs Kennel Club registriert, um sicherzustellen, dass die Züchter weiterhin gesunde und robuste Hunde produzieren.

Mittlerweile zählen die Poochons auch zu den beliebten Doodle Hunden, wie dem Goldendoodle, Labradoodle oder Maltipoo. Beim Kauf eines Poochon Welpen sollte man sich aber immer für einen seriösen Poochon Züchter entscheiden, um spätere Erkrankungen zu reduzieren. Gute Poochon Züchter versuchen beim Kreuzen, Elterntiere so zu kreuzen, dass die besten Eigenschaften der Eltern an die Poochon Welpen weitergegeben werden. Zudem achten sie darauf nur gesunde Elterntiere zu verpaaren.

Um einen sicheren aufgeschlossenen Hund zu erhalten, muss auch beim Poochon frühzeitig mit der Sozialisierung begonnen werden. Er muss verschiedene Geräuschen und Situationen kennenlernen. Frühzeitig Sozialisierung beim Poochon Welpen führt dazu, dass er sich auch wenn er älter ist gut mit anderen Artgenossen versteht und ihm viele unterschiedliche Situationen bekannt sind.

Buchempfehlung

Buch zu Thema Doodle Hund

Zum Seitenanfang