Irish Doodle - Doodle Hund & Doodle Hunderassen

Doodle Hund ist ein Informationsportal zu allen Doodle Hunderassen, wie der Goldendoodle, Labradoodle, Cockapoo und vielen mehr. Zudem finden Sie hier Doodle Züchter mit Labradoodle Welpen und Goldendoodle Welpen in Deutschland und im Ausland. Informieren Sie sich hier über den neuen Hybridhund oder Designerhund und werden Sie zum Doodle Hund Fan.

Der Irish Doodle ist ein mittelgroßer Hybrid-Hund, der durch eine Kreuzung zwischen einem reinrassigen Irish Setter und einem reinrassigen Pudel entsteht. Bei dieser Züchtung werden liebevolle und sanfte Hunde gezüchtet, die in den meisten Fällen die lockere, freundliche Natur des Irish Setters und das nicht vergießende Fell des Pudels erben.

Ziel ist es durch diese Hybrid-Kreuzung gesündere Tiere zu züchten, die die Eigenschaften beider Elterntiere vereinen und sich für Allergiker eignen. Bekannt sind diese Fellnasen auch als der Irish Doodle Setter, Irish Poo Setter, Irish Setterdoodle oder Irish Setterpoo. Besonders beliebt sind sie in Amerika, wo auch die erste offizielle Verpaarung zum Setterdoodle stattfand. Aber auch in Deutschland werden sie neben dem Goldendoodle, Cockapoo und Labradoodle immer beliebter.

Aktuell werden sie aber genau wie alle anderen Doodlehunde, nicht als eigenständige Hunderasse anerkannt, da es sich um eine Hybrid-Rasse handelt.

Charakter des Irish Doodle

Irish Doodle Welpen vereinen die schlaue Art und Verspieltheit des Pudels mit der freundlichen, gelassenen Art des Irish Setters. Diese Fellnasen sind liebevolle, loyale, intelligente Vierbeiner, die beide Charaktereigenschaften der Elterntiere vereinen. Sie möchten ihrem Besitzer gefallen und eignen sie sich gut für Familien mit Kindern. Man kann Setterdoodle sowohl im Haus, als auch in der Wohnung halten, allerdings sollte man wissen, dass diese Vierbein viel Auslauf benötigen und sich freuen wenn ihnen einen Garten zur Verfügung steht. Für die Zwingerhaltung ist der Irish Doodle nicht geeignet, da er gerne am Familienleben teilnehmen möchte.

Irish Setter Welpe

Mit einer liebevollen und konsequenten Erziehung läßt sich der Irish Dudel gut führen. Durch seine Bewegungsfreude, eignet er sich gut zum Joggen, langen Wanderungen und um am Fahrrad zu laufen. Aber auch an Hundesportarten, wie Gehorsam, hat er seine Freude. Er liebt regelmäßige körperliche und geistiges Training, um glücklich und gesund zu bleiben. Doch wenn man von den Elterntieren ausgeht sollte man wissen, dass der Pudel leicht zu trainieren ist, während der Setter schnell gelangweilt sind. Besitzer benötigen deshalb viel Geduld.

Nach welchem Charakter der Welpe also kommt, kann man bei dieser Kreuzung nicht genau vorhersagen, genauso wenig wie gelehrig der Irish-Doodle Welpe später wird.

Fell eines Irish Doodle

Irish Doodles sind perfekte Hunde für Jemanden der nicht mit ständigen Hundehaaren im Haushalt leben möchte, denn sie vergießen durch den Pudelanteil wenig bis gar keine Haare. Ihr Fell ist meistens lang und wellig. Es fällt nicht aus, deshalb muss es regelmäßig gekämmt und geschoren werden. Fellfarbe sind meistens kastanienbraun, aprico, weiß, blond oder rot.

In der Regel erben diese Haustier das Fell des Pudel und sind deshalb gut für Allergiker geeignet. Doch sollten Sie einen Verdacht auf eine Allergie haben ist es wichtig sich erstmal testen zu lassen.

Irish Doodle Welpe Kaufen

Beachten Sie bitte beim Kaufen eines Irishdoodle Welpen, das Sie sich einen Züchter suchen, dem Sie vertrauen können. Nur ein guter Irish-Doodle Züchter, kreuzt einen gesunden Irish Setter und Pudel miteinander. Er wird darauf achten, dass beide Elterntiere gesund sind. Bei einem schlechten Züchter kann es dazu führen, dass der Irish Doodle Welpe später gesundheitliche Probleme bekommt.

Allgemein gibt es bei dieser Kreuzung keine Garantie, welchen Charaktere und welche Eigenschaften der Welpe genau bekommt, allerdings kann Ihnen hierbei der Züchter helfen. Er wird Ihnen gerne Tipps geben und bei der Auswahl helfen, welcher Welpe am besten zu Ihnen passen könnte.

Irish Setter

Irish Setter sind Jagdhunde, die sich auch gut als Familienhund eignen. Sie benötigen viel Bewegung und lieben Apportier-Spiele. Wichtig für eine gute Hund-Mensch-Beziehung ist bei dieser Hunderasse eine konsequente und liebevolle Erziehung. Mit Kindern kann man ihn gut zusammenbringen, aber die Kinder sollten schon etwas älter sein, da Setter manchmal etwas stürmisch sind und kleiner Kinder umreißen könnten.

Pudel

Ein Pudel ist ein gut trainierbarer, intelligenter Hund, der nicht haart. Er ist ein guter Begleit- und Familienhunde, der früher wegen seiner Gelehrigkeit gerne im Zirkus bei Auftritten oder als als Jagd- und Apportierhund eingesetzt wurde.

Pudel gibt es in drei Größen und vielen unterschiedlichen Farben. Diese Fellnasen sind sehr lebhaft und verspielt. Wird der Pudel unterfordert, kann es passieren, dass er anfängt Blödsinn zu machen oder aus Langerweile zu bellen.

Pudel sind anfällig für Krankheiten, wie Augenkrankheiten und Hüftdysplasie. Ein guter Züchter wählt deshalb immer mit großer Sorgfalt die richtigen Elterntier aus, deshalb kann man beim Irish Doodle erwarten, dass er meist gesünder ist und länger Leben als seine reinrassigen Eltern.

Zudem kombinieren diese Hybrid-Hunde meistens die Eigenschaften ihrer reinrassigen Eltern, bei einer sorgfältigen gewissenhaften Zucht, können die Irish Doodle Welpen die besten Eigenschaften beider Rassen vereinen.

Größe des Irishdoodles

Irish Doodle Hunde werden meistens mit einem Standard Pudel gekreuzt, dadurch entstehen große Tiere. Rüden werden meist bis zu 70 cm groß und Hündinnen bis zu 65 cm. Ihr Gewicht liegt zwischen 25 und 30 Kilogramm. Ihr Körperbau ähnelt dem der Elterntiere, ist muskulös und sportlich.

Generationen des Irish Doodles

Es gibt verschieden Doodle Rasse, je nach dem Hundetyp seiner Eltern werden sie in Generationen eingeteilt. Die einzelnen Rassearten haben wir Ihnen hier zusammengestellt

F1 Irish Doodle - Ist der Nachwuchs eines Pudels, der mit einem Irish Setter verpaart wurde: Manche haaren ein wenig, andere etwas mehr, sie sind meistens aber allergiefreundlich.

F1B Irish Doodle - Stammen aus einer, Verpaarung, wenn ein Elternteil ein F1 Irish Doodle ist und mit einem reinrassigen Pudel oder Setter gepaart wurde. Die meisten F1B Irish-Doodle verlieren keine Haar und sind meistens allergiefreundlich.

In Deutschland wird hauptsächlich die Standard Größe gezüchtet, Medium oder Mini Varianten gibt es nur ganz selten.

Gesundheit und Lebenserwartung eines Irish Doodle
Jeder Hund, ob reinrassig oder gemischt, kann ein genetisches Gesundheitsprobleme entwickeln. Deshalb sollten Sie sich einen Irish Doodle Welpen bei einem seriösen Züchter kaufen, dann neigt diese Tiere dazu, ziemlich gesunde Hunde zu werden.

Im Falle des Irish Doodle können Gesundheitsprobleme wie die Addison-Krankheit, Epilepsie, Hypothyreose, Patellar Luxation, SA, Von Willebrand-Krankheit, OCD, CAD, HOD und Hüftdysplasie auftreten.

Die Lebensdauer dieser Wesen liegt beim Standard Irish Doodle bei ca. 10 bis 13 Jahren.

Irish Doodle und Kinder

Irish Doodle Setter sind ideale Familientier, die sanft mit anderen Haustieren und Kindern umgehen. Doch sie eignen sich eher für größere Kinder, da es passieren kann, dass sie kleine Kinder durch ihre stürmische Art umrennt. Kinder sollte zudem gelehrt werden, wie man nett mit seinem Hund spielen und wann es Zeit ist ihm eine Pause zu gönnen.

Doodle Hunde Rassen

Neben dem Irish Doodle gibt es noch weitere (Designer-)Hunde, wie zum Beispiel den Bordoodle (Border Collie + Pudel), den Shepadoodle Australian Shepherd + Pudel), den Maltipoo (Malteser + Pudel), den Schnoodle (Schnauzer + Pudel) und viele mehr, die ebenfalls zu den Allergiker-Hunde zählen..

Buchempfehlung

Buch zu Thema Doodle Hund

Zum Seitenanfang